Liber semisaecularis Societatis Fenno-Ugricae

Liber semisaecularis Societatis Fenno-Ugricae

Be the first to review this product

Availability: In stock

€28.00

Quick Overview


Liber semisaecularis Societatis Fenno-Ugricae
Suomalais-Ugrilainen Seura
Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia 67
Helsinki 1933, IV + 507 S.

Details

Walter Anderson, Ein französisches Zauberbuch in estnischer Übersetzung; Josef Balassa, Aussterben der Wörter im Ungarischen; F. Balodis, Die baltische-finnisch-ugrische Grenze in Lettland in vorgeschichtlicher Zeit; W. Bang, Gewagte türkische Worterklärungen; Ö. Beke, Zu den tschuwassischen Lehnwörtern der tscheremissischen Sprache; Arthur Byhan, Beitrag zur Volkskunde der Gagausen; Jan Czekanowski, Zur Anthropologie der Ugrofinnen; Kai Donner, Uralisches *d; J. Endzelin, Zur Herkunft der baltischen Lehnwörter des Finnischen; Elsa Enäjärvi-Haavio, "Kollabismos". Ein uraltes internationales Spiel; D. R. Fuchs, Übereinstimmende Lativkonstruktionen in den finnisch-ugrischen und türkischen Sprachen; Z. Gombocz, Über die ungarischen reflexiven Verben; Lauri Hakulinen, Über den Silbenakzent im Finnischen und seine lautgeschichtliche Bedeutung; Uno Holmberg-Harva, Die Hochzeitspforte der Juraksamojeden; Niilo Ikola, Finnisch avio. T. I. Itkonen, Der Schneeklopfer und -schaber, ein arktisches Gerät; Hermann Jacobsohn, Zu den ältesten arischen Lehnwörtern in den finnisch-ugrischen Sprachen; Jalo Kalima, Über die Bedeutung der finnisch-ugrischen Sprachfohrschung für die russische Dialektologie; Artturi Kannisto, Über die Tatuierung bei den Ob-ugrischen Völkern; T. E. Karsten, Fi. verkko 'Netz, Fischgarn' und Verwandtes; M. Kertész, Zur Frage der finnisch-ugrischen Verneinung; Lauri Kettunen, Über einen "südestnischen Beitrag zur Stufenwechseltheorie" und über die Theorie selbst; Ilmari Krohn, Die Sammlung und Erforschung der Volksmusik in Finnland; Berthold Laufer, The Swing in China; Robert Lehmann-Nitsche, Das Sternbild des Siebes; T. Lehtisalo, Uralische Etymologien; Ernst Lewy, Zur Bezeichnung des Objekts im Mordwinischen; M. E. Liimola, Etymologisches; I. Manninen, Über die Moxibustion in der Volksmedizin der Nordvölker; Julius Mark, Strittige Etymologien; Joh. Melich, Ungarische Beiträge zur Haplologie; J. J. Mikkola, Der Name "Finnisch-ugrisch"; Bernhard Munkácsi, Ungar. tulbó und tömlö. J. Németh, Dentümogyër; Konrad Nielsen, A note on the origin of attributive forms in Lapp; Holger Pedersen, Zur Frage nach der Urverwandtschaft des Indoeuropäischen mit dem Ugrofinnischen; A. Pogodin, Was ist Merja? N. Poppe, Die burjätischen Mundarten; J. Qvigstad, Die Sprache in Tornaeus' Manuale Lapponicum; G. J. Ramstedt, The Nominal Postpositions in Korean; Martti Rapola, Über gewisse lautgeschichtliche "Ausnahmen" in den west-finnischen Dialekten; Paavo Ravila, Zur Vertretung des *kt im Mordwinischen; Martti Räsänen, Tscheremissische u.a. Etymologien; Gustav Schmidt, Über die kaukasischen Lehnwörter des Karatschajischen; P. Schmidt, Altaische Zahlwörter; A. M. Selishchev, Zum Studium der finnisch-ugrisch-russischen Beziehungen; E. N. Setälä, Ehto und ihta; Y. H. Toivonen, Kleiner Beitrag zur Geschichte der finnisch-ugrischen Sibilanten; E. A. Tunkelo, Der syrjänische Pluralcharakter jan; C. C. Uhlenbeck, Eine Bemerkung zur Frage nach der Urverwandtschaft der uralischen und indogermanischen Sprachen; T. E. Uotila, Wortgeschichtliches; K. B. Wiklund, Ausnahmen; Kustaa Vilkuna, Fi. koirio - schw. rack usw. - frz. roquet; E. von Zach, Zur Philosophie des chinesischen Dichters Tufu; M. Zsirai, Ung. leány; F. Äimä, Zur Analyse der Oralkurven von Verschlusslauten. •Tervehdyksiä. Salutations.

Additional Information

ISBN No
ISSN 0355-0230