Volksbräuche und Volksdichtung der Wotjaken

Arvostele ensimmäisenä tämä tuote

Saatavuus: Varastossa

35,00 €
TAI

Kuvaus


Munkácsi, Bernhard
Volksbräuche und Volksdichtung der Wotjaken. hrsg. von D. R. Fuchs
Suomalais-Ugrilainen Seura
Suomalais-Ugrilaisen Seuran Toimituksia 102
Helsinki 1952, XXXVII + 715 S.

Yksityiskohdat

Vorwort:
Die Kriegsgefangenenstudien im ersten Weltkrieg. Es war ein grosses Ereignis, als gleich im ersten Jahre des Weltkrieges von 1914-18 unter den zahlreichen russischen Kriegsgefangenen, die in ungarischen kriegsgefangenenlagern - in erster Reihe in dem grossen Lager bei Esztergom (in Kenyérmezémajor) - interniert wurden, auch Soldaten festgestellt werden konnten, deren Muttersprache eine finnisch-ugrische oder eine türkische war. Es war also die Gelegenheit geboten, die Sprache dieser Kriegsgefangenen hier im Lande zu studieren. Die Ung. Akademie der Wissenschaften tat sofort ihr möglichstes, um ich diese für das Studium der fiugr. uncl türk. Sprachen gtünstige Gelegenheit zunutze zu machen. Die militärischen Behörden waren zum Glück rasch für die gute Sache gewonnen, und mit ihrer Bewilligung standen die zur erwähnten Kategorie gehörenden Kriegsgefangenen den Linguisten zur Verfügung.

Lisätiedot

ISBN Ei
ISSN 0355-0230